05274 99890 | info@dreier-bau.de

Ausbildung

Unser Familienunternehmen wurde im Jahr 1911 in Nieheim-Entrup gegründet und seit 1951 sind wir Ausbildungsbetrieb. Viele junge Menschen haben in dieser Zeit schon den Beruf des Maurers bei uns erlernt. Nicht wenige von ihnen sind unserem Unternehmen auch nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung treu geblieben.

Einige unserer Mitarbeiter sind daher schon 20 Jahre, 30 Jahre und länger bei uns und bilden ihrerseits den Nachwuchs mit aus. 


Solche langjährigen Arbeitsbeziehungen vermehren das Erfahrungswissen und stärken damit den Betrieb und natürlich auch die Ausbildung der angehenden Maurer.

Unsere Auszubildenden erhalten nicht nur eine fachlich fundierte Ausbildung in einem modernen Handwerksunternehmen, sondern sie lernen auch die angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Familienunternehmen kennen. Teamgeist, Kooperationsbereitschaft und gegenseitige Unterstützung über alle Generationen hinweg sind für uns neben dem fachlichen Können sehr wichtige Werte. Dies geben wir auch an unseren Nachwuchs weiter.

Auch die Nähe zwischen Arbeitsplatz und Wohnort wissen unsere Auszubildenden zu schätzen. Nicht zuletzt deshalb ist es uns ein Anliegen, als Ausbildungsbetrieb unser Wissen an zukünftige Generationen weiterzugeben. Wir wollen auch dadurch unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen, dass wir Ausbildungsplätze in unserer Region zur Verfügung stellen. Durch kurze Wege zum Ausbildungsplatz können unsere Auszubildenden oft in ihrem Heimatort wohnen bleiben. So haben sie mehr Freizeit und bleiben auch ihrem Freundeskreis erhalten. Langfristig können unsere Auszubildenden, wenn sie in ihrer Heimat bleiben, die Entwicklung unserer Region positiv mitgestalten.


Ausbildungsinhalt

Der Beruf des Maurers/ der Maurerin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung zum Maurer dauert in der Regel drei Jahre. Die Inhalte der betrieblichen Ausbildung sind für jedes einzelne Ausbildungsjahr im Ausbildungsrahmenplan genau geregelt.

Im 1. Ausbildungsjahr, der beruflichen Grundbildung, wird vor allem erforderliches Basiswissen vermittelt. Dabei geht es u. a. um grundsätzliche Themen wie die Bedeutung des Ausbildungsvertrages, die Organisation des Ausbildungsbetriebes, Sicherheits- und Gesundheitsschutz und natürlich Umweltschutz. Baufachliches Grundwissen z. B. zu Bau- und Bauhilfsstoffen, zum Lesen und Anfertigen von Zeichnungen und zum Herstellen von Bauteilen aus Stahlbeton und Steinen werden selbstverständlich auch schon gelehrt.

Im 2. und 3. Ausbildungsjahr, der beruflichen Fachbildung, werden die Kenntnisse und Fertigkeiten erweitert und vertieft. Die gesamte Bauauftragsausführung von Auftragsübernahme und Ablaufplan über die Baustelleneinrichtung, die Auswahl der geeigneten Geräte und Maschinen, Sicherheits- und Gesundheitsschutz sowie Umweltschutz auf der Baustelle, die Umsetzung von Bauplänen und Statiken, Erstellung von Schalung und Bewehrung, die Herstellung der Bauwerke aus Stahlbeton, Steinen etc., Putzen, Klinkern bis hin zur Bauabnahme wird während der Ausbildungszeit gelehrt. Die Auszubildenden sollen am Ende ihrer Ausbildungszeit in der Lage sein, ihre berufliche Tätigkeit auf Grundlage des Erlernten eigenverantwortlich auszuüben.

Um eine solide Wissensvermittlung zu garantieren, lernen die Auszubildenden bei uns im Betrieb und auf unseren Baustellen, aber auch in der überbetrieblichen Ausbildungsstätte der Baugewerbe-Innung Höxter-Warburg (siehe auch https://kh-hx.de) in Brakel-Istrup. Die fachtheoretischen und allgemeinbildenden Ausbildungsinhalte werden in der Berufsschule, dem Berufskolleg Kreis Höxter am Standort Brakel (siehe auch www.bkhx.de) unterrichtet.


Interesse?

Wenn Sie Interesse am Beruf des Maurers/ der Maurerin und an unserem Unternehmen haben, laden wir Sie gerne zu einem Praktikum bei uns ein. So können Sie sich mit dem Berufsbild vertraut machen und im praktischen Arbeitsalltag feststellen, ob der Beruf Ihnen liegt. Natürlich können Sie uns und unseren Mitarbeitern auch all Ihre Fragen stellen.

Wir haben regelmäßig Schülerpraktikantinnen und -praktikanten der umliegenden Schulen bei uns im Betrieb und freuen uns, wenn wir auch Sie demnächst bei uns begrüßen können!

Melden Sie sich gerne zu unseren Bürozeiten (Mo - Fr von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr) telefonisch oder jederzeit auch per E-Mail an info@dreier-bau.de .


Schon entschlossen? 

Wenn Sie Ihre Bewerbung an uns richten möchten, schicken Sie uns einfach Ihre Unterlagen, nämlich

- kurzes Anschreiben

- Lebenslauf

- Ihr letztes Zeugnis,


auf dem Postweg zu an


Gerhard Dreier Bauunternehmen GmbH & Co. KG

Entrup, Hauptstraße 22

33039 Nieheim


oder ganz bequem per E-Mail an


info@dreier-bau.de


Und dann?

Nach Eingang Ihrer Unterlagen melden wir uns umgehend bei Ihnen und laden Sie ggf. sehr gerne zu einem Vorstellungsgespräch zu uns in den Betrieb ein, damit wir Sie kennenlernen können.

Oft vereinbaren wir mit unseren Bewerbern einen Zeitraum für ein Probearbeiten. Wenn Sie als Bewerber und wir als Ausbildungsbetrieb uns sicher sind, dass wir einen gemeinsamen Ausbildungsweg gehen wollen, laden wir Sie und ggf. Ihre Eltern zur Vertragsunterzeichnung zu uns in den Betrieb ein.

Damit ist dann der Grundstein für Ihre Zukunft und Ihre Ausbildung in der Gerhard Dreier Bauunternehmen GmbH & Co. KG gelegt.


Wir freuen uns auf Sie!